Aktuelles  

Mitteilungen

 Nachrichten

 Mitteilungen

 Rezensionen

 Buchhinweise

 Personalia

Home

Aktuelles

Wir über uns

Regionalgruppen

Kontakt

Mitgliedschaft

Publikationen

Archiv

Links

AHF_Logo_Web_kleiner

Tagungshinweise
Vorbemerkung der Redaktion
Die AHF-Mitteilungen sind ein Forum für aktuelle Forschungsberichte und Mitteilungen über interessante Befunde, Datierungen usw. aus den Reihen der AHF-Mitglieder.
Die Redaktion freut sich über entsprechende Einsendungen (bitte nicht länger als 2 DIN-A4-Seiten als WORD- (.doc) oder OpenOffice-Datei (.odt) und max. 3 Abbildungen im JPG- oder PDF-Format, möglichst per E-Mail an:
heinrich.stiewe@web.de.
ältere Mitteilungen:
 
Fachwerkbauten in der Region Eger – Die Bewahrung eines kulturellen Erbes

>>> pdf.
 
Ein Brinksitzerhaus von 1600 (d) in Gersten (Landkreis Emsland)
Von Dietrich Maschmeyer (Ems-Vechte-Stiftung)  
pdf. >>>
 
Aufbau einer Eichenchronologie für Nordostungarn

Von Andreas Best, Dipl. Physikerpdf.>>>
 
Der Sebalder Pfarrhof in Nürnberg
Vorbericht zu den Ergebnissen der sanierungsbegleitenden Bauforschung 2016 von Tillman Kohnert
pdf. >>>>
 
Ein spätromanischer Steinbau in Lemgo
von Heinrich Stiewe
pdf. >>>>
 
Digitalisierungsprojekt „Ländliches Bauen in Bayern – Ausgewählte Pläne und Fotos aus dem Bestand des Archivs für Hausforschung“   >>>>
 
Ein Backhaus von 1163 (d) – ein früher Lübecker Hausbefund  >>>>
 
Rote Straße 25 in Göttingen
Ein Stockwerksbau von 1425 (d)  >>>>

 

Impressum

 Datenschutz
Spendenaufruf:
 
Schwere Hochwasserschäden im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim
 
Das Hochwasser der Aisch kam am Abend des 9. Juli und hat weite Teile des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim überschwemmt.Seit Eröffnung des Freilandmuseums im Jahr 1982 hat es ein Hochwasser diesen Ausmaßes noch nie im Museum gegeben. Die Schäden anden historischen Gebäuden sind beträchtlichund ihre Behebung und Reparatur erfordern einen großen finanziellen Einsatz.
 
Über
Spenden auf das Konto des Fördervereins Fränkisches Freilandmuseum e.V. bei der Sparkasse im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim würden wir uns freuen:
IBAN DE 34 7625 1020 0225 8305 38
BIC BYLADEM1NEA (Stichwort: Hochwasser)
Herbert May, Bad Windsheim
 
 
Deutsche Stiftung Denkmalschutz:
 
Spendenaufruf für vom Hochwassergeschädigte Denkmale in NRW und Rheinland-Pfalz
 
Die aktuelle Hochwasser-Katastrophe hat vor Denkmalen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz nicht Halt gemacht. Schon erreichen die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) erste verzweifelte Nachrichten über geschädigte Baudenkmale, die frisch instandgesetzt oder unlängst preisgekrönt worden waren – und die nun zum „Denkmal in Not geworden sind.

Die Eigentümer sind auf solidarische und schnelle Hilfe angewiesen. Die DSD hat daher ein Sonderkonto für vom Hochwasser geschädigte Baudenkmale eingerichtet, um schnell und unbürokratisch helfen zu können.
 
Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Spendenkonto Soforthilfe Hochwasserkatastrophe
IBAN DE78 3804 0007 0555 5552 00
(https://www.denkmalschutz.de)
Rhodt unter Rietburg (Südliche Weinstraße), Weinstraße 71:
Eine Korrektur und neue Erkenntnisse

von Klaus Freckmann, Berlin

pdf. >>>